Communications Engineering Lab

Research Topics

Research at CEL mainly focuses on the field of robust data communications as well as on digital signal processing as its scientific foundation:

  • Efficient, resource-optimized communications
  • Channel coding with extremely low error rates for high speed data transmission
  • Application of machine learning in telecommunications
  • Transmission over channels with nonlinear characteristics
  • Software defined and cognitive radios
  • Dynamic spectrum management
  • Ultra wide band systems
  • Digital signal processing and analysis
CC
Channel Coding

View the research of the CEL on Channel Coding.

Read more
ML
Machine Learning

CEL is also working in applications of machine learning in communications.

Read more
SDR
Software Defined Radio

Explore the contributions of the CEL in the development of Software Defined Radios.

Read more

Forschungsprojekte

Aufbauend auf der Expertise im Bereich Spectrum Pooling aus dem Projekt HYEFF wurde das CEL Mitglied des E2R Konsortiums, das sich mit der Ende-zu-Ende Rekonfigurierbarkeit von Kommunikationsterminals beschäftigt hat. In Fortsetzung der Arbeiten in dem BMBF-Projekt MiniWatt trat das CEL dem Konsortium PULSERS (Pervasive Ultra-wideband Low Spectral Energy Radio Systems) bei. E2R and PULSERS sind integrierte Projekte des 6. Forschungsrahmenprogramms der Europäischen Union. Im aktuell laufenden siebten Rahmenprogramm ist das CEL Mitglied des Projektes Wireless Interoperability for Security (WINTSEC).

Darüber hinaus war das CEL an den DFG-finanzierten Schwerpunktprogrammen TakeOFDM und UKoLoS beteiligt, die sich mit Overlaysystemen bzw. ultra-breitbandiger Kommunikation befassen, und arbeitet gegenwärtig an dem Projekt OFDM-basierte Overlaysysteme (OOS). Weitere wissenschaftliche Untersuchungen, beispielsweise zu Software Radio, Cognitive Radio, dynamischem Spektrumszugriff, Satellitenkommunikation, digitaler Signalverarbeitung und Funksignalanalyse erfolgen in Zusammenarbeit mit Behörden oder industriellen Partnern.