Stellenausschreibungen

Zusätzlich zu Bewerbungen auf aktuelle Stellenangebote sind Initiativbewerbungen immer willkommen.

Mehrere offene Stellen für PostDocs und Doktoranden

Am Institut für Nachrichtentechnik (CEL, Prof. Dr.-Ing. L. Schmalen) des KIT sind mehrere Stellen für 

PostDocs (w/m/d)

und/oder

Doktorand:innen (w/m/d)

befristet zu besetzen. Die Stellen sind initial auf 2 Jahre befristet mit der Möglichkeit zur Verlängerung und werden nach TV-L E13 (100%) vergütet, falls die Voraussetzungen erfüllt sind.

Die Forschungsthemen der Stellen sind um das Themengebiet der energieeffizienten Kommunikationssysteme und zukünftiger 6G-Technologie angesiedelt. Mögliche Themen sind

  • Maschinelles Lernen für energieeffiziente Kommunikationssysteme, für die physikalische Schicht und die Medienzugriffsschicht
  • Anwendung maschinellen Lernens zur Optimierung der physikalischen Übertragungsschicht
  • Anwendung maschinellen Lernens zum Entwurf neuartiger Medienzugriffsprotokolle
  • Informationstheorie energieeffizienter Kommunikationssysteme
  • Informationstheorie komplexitätsbeschränkter Kommunikationssysteme
  • Informationstheorie von Kommunikationssysteme die auf maschinellem Lernen basieren
  • Gemeinsame Kommunikation und Sensing im Kontext von 6G (u.a. kombiniert mit maschinellem Lernen)
  • Informationstheorie von gemeinsamer Kommunikations und Sensing
  • Semantische Kommunikation im Kontext von 6G

Zu den Aufgaben gehören sowie selbstständige Forschung auf einem oder mehreren der oben genannten Gebiete. Darüber hinaus sind Sie für die Veröffentlichung ausgewählter Ergebnisse in Fachzeitschriften und auf Konferenzen zuständig. Ihre Aufgaben beinhalten außerdem die Unterstützung in den Lehrveranstaltungen des CEL. Die Tätigkeit verbindet sich mit dem Ziel der Promotion zum Dr.-Ing. am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).  Die typische Promotionsdauer beträgt 3-5 Jahre. Am CEL erwartet Sie ein Aufgabengebiet mit spannenden Themen rund um die Zukunft der Nachrichtentechnik.

 

Persönliche Qualifikation

Gesucht werden Mitarbeiter:innen im wissenschaftlichen Dienst mit hervorragenden Kenntnissen im Bereich der Nachrichtentechnik, der Informationstheorie oder des maschinellen Lernens.

Sie verfügen über einen herausragenden Masterabschluss oder eine Promotion (für die Postdoc-Stellen) in Elektrotechnik- und Informationstechnik, Nachrichtentechnik, Technischer Informatik, angewandter Mathematik oder in einem verwandten Studiengang, sehr gute Englischkenntnisse, ein gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift, sowie eine selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise. Idealerweise besitzen Sie Programmiererfahrung sowie weiterführende Kenntnisse in einem oder mehreren der angrenzenden Themengebiete Kanalcodierung, Informationstheorie, Mobilfunk oder optische Nachrichtenübertragung. Sie besitzen ein gewandtes und sicheres Auftreten im Umgang mit Projektpartnern und Studierenden, Organisationstalent und Teamfähigkeit.

Am CEL erwartet Sie ein interdisziplinäres Forschungsumfeld an der Schnittstelle zwischen Elektro- und Informationstechnik, Informatik, und Physik, das Ihnen umfangreiche wissenschaftliche Freiheiten bietet. Des Weiteren stehen Ihnen umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Bitte setzen Sie sich bei Interesse direkt mit Herrn Prof. Dr.-Ing. Laurent Schmalen in Verbindung.